POL-FL: Niebüll – 44-jähriger Einbrecher von Anwohner bei Fluchtversuch gestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Montagabend, 26.01.15, gegen 18:10 Uhr, konnte ein 40-jähriger Niebüller einen aus seinem Keller in der Deezbüller Straße flüchtenden Einbrecher stellen. Offenbar hatte der heimkehrende Motorradfahrer den Mann überrascht. Der Langfinger ließ seine Tüte mit Diebesgut fallen, als er aus dem Keller kam und den Biker erblickte. Er rannte davon, wurde aber vom 40-jährigen unweit des Hauses gestellt.

Die alarmierten Beamten vom Polizeirevier Niebüll brachten den Tatverdächtigen zur Wache und übergaben ihn hier der Kriminalpolizei.

Im Rahmen der polizeilichen Vernehmung räumte der 44-jährige aus der Region stammende polizeibekannte Mann ein, sich über die dunkle Auffahrt Zutritt verschafft, brauchbare Wertsachen wie Alkoholika gefunden und diese an sich genommen zu haben.

Er wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Wohnungseinbruchdiebstahls zu verantworten haben. Er wurde nach den Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: 20 Glätteunfälle im nördlichen Schleswig-Holstein - drei leicht Verletzte

0.0 00 Flensburg (ots) – Am Donnerstagvormittag kam es zu insgesamt 20 Glätteunfälle. Diese ereigneten sich überwiegend in den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg. Es blieb in den meisten Fällen bei Blechschäden. Drei Personen wurden leicht verletzt. In zwei Fällen waren Schulbusse betroffen. In Esgrus rutschte ein LKW in einen Schulbus. […]