POL-FL: Nach Scheunenbrand sucht Kripo Zeugen – Wer hat Jugendgruppe beobachtet?

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Hüllerup/Handewitt (ots) – Bereits am Karfreitag, 19.04.19, gegen
23.15 Uhr, brannten in der Bredstedter Straße in Hüllerup zwei hinter
einem Wohnhaus befindliche Scheunen lichterloh. In den Scheunen
befanden sich mehrere Fahrzeuge, sowie hochwertige Gartengeräte.

Das K2 der Kriminalpolizei Flensburg hat noch in der Brandnacht
die Ermittlungen aufgenommen und kann als Brandursache Brandstiftung
nicht ausschließen. Anwohner haben am frühen Abend eine Gruppe junger
Heranwachsender beobachtet, die sich am Baggersee in Hüllerup, in
unmittelbarer Nähe zum Brandort, aufgehalten hat. Gegen Mitternacht
wurde eine Gruppe junger Leute am Ortsausgang in der Bredstedter
Straße (aus Richtung Flensburg kommend) beobachtet. Diese jungen
Leute könnten Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand in
Verbindung stehen und werden gebeten, sich unter der Rufnummer
0461-4840 mit dem K2 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Alkoholisierte Frau in Schutzgewahrsam genommen

0.0 00 Husum (ots) – Gestern Abend gegen 20.30 Uhr wurde eine Streife derBundespolizei zum Bahnhof Husum beordert. Ein Zugbegleiter hatte offensichtlich Schwierigkeiten mit einer Reisenden. Bei Ankunft stellten die Beamten dann eine stark alkoholisierte Frau fest. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab eine Aufenthaltsermittung gegen die51-Jährige. Bei einem Atemalkoholtest kam ein […]