POL-FL: Husum – Brand hat vermutlich technische Ursache

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Ein Brand am Dienstagabend (11.10.2016) in Husum hat ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Husum zufolge eine technische Ursache. Gegen 16.45 Uhr waren der Feuerwehr und der Polizei von einem Brand in der Rosenenstraße berichtet worden. Bei dem Mehrfamilienhaus handelt es sich um eine kommunale Flüchtlingsunterkunft, in der derzeit sechs Personen untergebracht sind. Das Feuer in einer der Wohnungen konnte von der eingesetzten Freiwilligen Feuerwehr Husum gelöscht werden. Nach der Brandortbesichtigung durch Ermittler der Kriminalpolizei Husum am heutigen Tag ist mit großer Wahrscheinlichkeit von einem technischen Defekt auszugehen. Hinweise auf Fremdeinwirkung oder vorsätzliches Handeln konnten nicht erlangt werden. Die Ermittlungen dauern an und weitere Untersuchungen mit Brandsachverständigen werden vorgenommen. Keiner der anwesenden Bewohner wurde verletzt. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden sie vom Kreis Nordfriesland anderweitig untergebracht. Der entstandene Sachschaden kann bisher nicht beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schafflund/Großenwiehe - Einbrüche in Schulen und Kindergärten

0.0 00 Schafflund/Großenwiehe (ots) – Schafflund/Großenwiehe – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Zeitraum von 19.00 Uhr bis 07.00 Uhr, wurde in Schafflund und in Großenwiehe in die dänischen Schulen eingebrochen. Ebenso betroffen waren die Kindertagesstätte in Großenwiehe und der dänische Kindergarten in Schafflund. Dabei überstiegen die angerichteten […]