POL-FL: Mildstedt: Unfall auf der L37 mit Rettungswagen, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Mildstedt (ots) – Am Samstagmittag (07. November 2020) gegen 13.00 Uhr kam es auf der L37 zwischen Mildstedt und Ostenfeld zu einem Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich im Bereich Rantrumfeld.

 

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein Rettungswagen unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die L37 in Richtung Ostenfeld und überholte während der Einsatzfahrt einen vorausfahrenden Pkw. Ein entgegenkommender schwarzer Mitsubishi wich auf den Grünstreifen aus. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. 

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise auf den überholten Pkw geben? Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Husum unter 04841-8300 zu melden. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4766195 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Reußenköge/ Kreis NF: Verkehrsunfall mit 80-jähriger Pedelec-Fahrerin, Lebensgefahr

0.0 00 Reußenköge (ots) – Am Dienstagabend (17.November 2020) gegen 19.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt wurde.   Die 80-Jährige Frau aus den Reußenkögen befuhr nach ersten Erkenntnissen mit ihrem Pedelec die Landesstraße 11 von Bredstedt kommend in Richtung Sönke-Nissen-Koog. Als sie die […]