POL-FL: Langenhorn – Zeugenaufruf nach exhibitionistischen Handlungen am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Langenhorn (NF) (ots) – Am Dienstag, 09.02.2016, befanden sich zwei Mädchen am Langenhorner Bahnhof und warteten auf den Zug Richtung Niebüll. Auf dem gegenüberliegenden Gleis, wo die Züge aus Niebüll ankommen, bemerkten die beiden gegen 14.40 Uhr einen Mann. Dieser stand vor dem dortigen Fahrradunterstand und manipulierte an seinem Geschlechtsteil.

Die beiden 13 und 15jährigen Mädchen reagierten richtig und begaben sich aus dem Sichtfeld des Mannes. Sie konnten noch sehen, wie dieser zu Fuß auf der Dorfstraße in Richtung B5 davonging. Anschließend alarmierten sie die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief nicht erfolgreich.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, etwa 180cm groß, braune Haare bis über die Ohren, er trug ein schwarzes Basecap, eine schwarze Jacke, sowie eine Hose und Schuhe in der gleichen Farbe.

Die Kriminalpolizei Niebüll sucht daher nach Zeugen, die den Vorfall ebenfalls beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei unter 04661-40110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Nieblum / Insel Föhr: Raub mit Messer

0.0 00 Flensburg (ots) – Auf der Insel Föhr ist am gestrigen Dienstag (09.02.) ein 16-jähriger Jugendlicher Opfer einer Raubtat geworden. Der junge Mann war gegen 18.30 Uhr in Nieblum im Bereich Am Dorfteich / Bi de Meere auf seinem Fahrrad unterwegs, als ihm plötzlich ein Unbekannter entgegen trat und […]