BPOL-FL: Bredstedt – Mann läuft über Gleise und landet im Gefängnis

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bredstedt (ots) –

Heute Morgen gegen 01.30 Uhr bemerkten Bundespolizisten eine Personengruppe, die im Bereich des Bredstedter Bahnhofs über die Gleise lief. Die Beamten riefen laut und die Personen flüchteten. Ein junger Mann konnte durch die Polizisten gestellt werden.

Bei der Personalienfeststellung und fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Bundespolizisten dann fest, dass gegen den 24-Jährigen ein Haftbefehl vorlag.
Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Dabei leistete der junge Mann Widerstand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,31. Auch wurde eine geringe Menge Marihuana bei ihm gefunden, dies wurde sichergestellt.

Ihm wurde die Gelegenheit gegeben, die geforderte Geldstrafe aus dem Haftbefehl in Höhe von 577,50 Euro zu begleichen. Da er das Geld nicht aufbringen konnte wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Er muss weiterhin mit Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig: Mann aus Schleswig vermisst - Bitte um Rundfunkdurchsage

0.0 00 Schleswig (ots) – Seit Freitagmorgen (24.06.22), 06:30 Uhr, wird in Schleswig der 79-jährige Karsten B. vermisst. Er wurde zuletzt in der Flensburger Straße in Höhe des Dialysezentrums gesehen. Herr B. ist orientierungslos und benötigt ärztliche Hilfe. Auf Ansprache könnte er allerdings klar und orientiert wirken. Herr B. trägt […]