POL-FL: Kreis SL/FL / FL / NF: Mehrere Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Kreis SL/FL / FL / NF (ots) – Am Dienstagabend (05. Januar 2021) und in der darauffolgenden Nacht wurden durch Polizeibeamte in Schleswig, in Flensburg und auf Sylt mehrere Fahrzeuge kontrolliert, deren Fahrer und Fahrerinnen unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln standen. Bereits gegen 15.50 Uhr stellte eine Streifenbesatzung in Tinnum auf Sylt einen 48-jährigen Fahrradfahrer fest, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Sylter einen Wert von 2,56 Promille. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Gegen 17.00 Uhr kontrollierte die Polizei in Harrislee den 26-jährigen Fahrer eines Pkw. Dem Harrisleer wird vorgeworfen, unter dem Einfluss von Cannabis Auto gefahren zu sein. Eine Polizeistreife unterzog gegen 20.30 Uhr im Lollfuß in Schleswig einen 39-Jährigen einer Verkehrskontrolle. Der Drogenvortest fiel positiv aus, der Fahrer muss sich nun wegen der Fahrt unter dem Einfluss verschiedener Betäubungsmittel verantworten. In der Dr.-Todsen-Straße in Flensburg fiel den Beamten gegen 20.40 Uhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Flensburg auf. Auch er steht im Verdacht, unter Drogeneinfluss Auto gefahren zu sein. Ihm wurde, genau wie den anderen Kontrollierten, eine Blutprobe entnommen. Am späteren Abend gegen 22.30 Uhr kontrollierten Flensburger Polizisten einen Transporter in der Straße Norderhofenden. Der Fahrer stand unter dem Einfluss verschiedener Betäubungsmittel. Außerdem stellten die Beamten im Transporter des 47-jährigen Fahrers ein als gestohlen gemeldetes Mountainbike fest. Der Mann muss sich deshalb auch wegen Diebstahls verantworten. Kurze Zeit später, gegen 23.10 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung ein Pkw am Friedenshügel in Flensburg auf. Der 26-jährige Fahrzeugführer aus Leck stand unter dem Einfluss von THC, auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen 01.40 Uhr meldete sich eine 22-jährige Sylterin bei der Polizei. Ihr Auto sei nicht mehr fahrbereit, sie benötige polizeiliche Hilfe. Die Beamten suchten sie daraufhin auf und stellten fest, dass die Fahrerin alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,37 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass die Frau in der Listlandstraße einen Verkehrsunfall verursacht und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Gegen sie wird nun wegen Fahrerflucht und wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Die Polizei appelliert an alle Fahrzeugführer: Bleiben Sie nüchtern – passen Sie aufeinander auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4805357 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Tarp - Betrüger im Zug verhaftet; Einhandmesser sichergestellt

0.0 00 Tarp (ots) – Gestern Abend gegen 18:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei die Reisenden im Intercity aus Dänemark auf der Fahrt von Kopenhagen nach Hamburg. Auf Höhe der Ortschaft Tarp wurden die Beamten auf einen 27-jährigen Mann aufmerksam, bei dem die Überprüfung im Fahndungssystem einen Treffer ergab. […]