BPOL-FL: Tarp – Betrüger im Zug verhaftet; Einhandmesser sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tarp (ots) – Gestern Abend gegen 18:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei die Reisenden im Intercity aus Dänemark auf der Fahrt von Kopenhagen nach Hamburg.

Auf Höhe der Ortschaft Tarp wurden die Beamten auf einen 27-jährigen Mann aufmerksam, bei dem die Überprüfung im Fahndungssystem einen Treffer ergab.

Er wurde bereits seit 2017 durch die Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesucht, da er durch ein Amtsgericht im März 2016 wegen gewerbsmäßigen Betruges in acht Fällen zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde und er seitdem flüchtig war.

Der Mann wurde verhaftet und durchsucht. Dabei wurde bei ihm ein Einhandmesser gefunden und sichergestellt. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde gefertigt.

Der 27-Jährige Deutsche wurde in die JVA eingeliefert und muss dort jetzt ein Jahr und sechs Monate absitzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4805360 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Niebüll - Lok vom Autozug Sylt entgleist (FOTO)

0.0 00 Niebüll (ots) – Gestern Abend gegen 17.45 Uhr kam es auf der Bahnstrecke Hamburg nach Westerland im Bahnhof Niebüll zu einer Zugentgleisung. Eine Lok des blauen Autozug Sylt (RDC) hatte einen Autozugpark abgestellt und war als alleinfahrende Lok auf dem Weg zum Betanken. Im Bereich einer Weiche entgleiste […]