POL-FL: Klixbüll – Vermutlich durch Arbeiten ausgelöster Brand in Asylbewerberunterkunft

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Klixbüll (ots) – Heute Mittag (05.01.2016), gegen 12.50 Uhr, kam es zu einem Brand in der Hauptstraße in Klixbüll. Hierbei handelt es sich um die Alte Gaststätte, in der derzeit fünf Asylbewerber untergekommen sind. Die fünf Personen konnten leichtverletzt noch vor Ort entlassen werden. Ersten Erkenntnissen zufolge haben Schweißarbeiten auf dem Dach das Feuer ausgelöst, welches mittlerweile gelöscht ist. Derzeit wird geprüft, ob das Gebäude noch bewohnbar ist. Die B199, Ortsdurchfahrt Klixbüll, ist derzeit für die Arbeiten vor Ort gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

Haus Peters in Tetenbüll: Was die nächsten Monate so los ist

0.0 00 (CIS-intern) – Das Haus Peters in Tetenbüll bietet natürlich auch im Jahre 2016 wieder ein abwechslunmgsreiches Programm zusätzlich zu der dauerhaften Ausstellung an. Wir haben hier an dieser Stelle einmal eine Übersicht der ersten Monate zusammengetragen. 2016 feiert der Förderverein Haus Peters sein 25jähriges Bestehen! Das ist natürlich […]
Foto: Presse Haus Peters