POL-FL: Husum: Überteuerte Polsterarbeiten – Ermittlungen wegen Wucher

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Die Kriminalpolizei Husum warnt von unseriösen
Polsterarbeiten und ermittelt wegen des Verdachts auf Wucher. Am
Mittwoch (18.09.19) wurden drei Anzeigen erstattet. Drei Senioren im
Alter von 79 – 87 Jahren haben sich aufgrund eines Flyers bei dem
Anbieter gemeldet und sollten deutlich überteuerte Preise für die
Arbeiten zahlen. In zwei Fällen wurden für einfache Arbeiten 12.000
Euro verlangt, in einem weiteren Fall sollten 3000 Euro für
Reinigungsarbeiten bezahlt werden.

Die Geldforderungen stehen in keinem Verhältnis zur vorgesehenen
Leistung. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der
Kriminalpolizei Husum unter der Telefonnummer 04841 – 830 0 in
Verbindung zu setzen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, sich auf
Haustürgeschäfte und vermeintliche Angebote einzulassen. Es wird
empfohlen, sich bei Bedarf einen Fachbetrieb in der Nähe zu suchen
und sich nicht von der scheinbar günstigen Gelegenheit locken oder
unter Druck setzen zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Leck - Radfahrer fährt ohne Licht über Kreuzung- 17 Gramm Cannabis dabei

0.0 00 Leck (ots) – Samstagmorgen gegen 00.30 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein dunkel gekleideter Radfahrer in Leck auf, der dazu noch ohne Licht unterwegs war. Der junge Mann fuhr ungebremst über die Kreuzung Hauptstraße/Kirchhofstr. Die Bundespoliisten stoppten den Radfahrer gefahrenabwehrend. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, […]