POL-FL: Husum – Betrunkener gibt sich auf Weihnachtsmarkt als Polizeibeamter aus

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Auf dem Husumer Weihnachtsmarkt wurde Mittwochabend, 02.12.2015, ein Betrunkener in Gewahrsam genommen, der sich als Polizeibeamter ausgab und eine Schreckschusspistole im Hosenbund trug.

Der stark angetrunkene Mann befand sich gegen 21.50 Uhr an einem der Punschstände und erzählte mehreren Vorbeikommenden, dass er Polizeibeamter sei. Den aufmerksamen Weihnachtsmarktbesuchern kam der Mann jedoch seltsam vor, da er einem Streit nicht abgeneigt war und zu provozieren versuchte. Zusätzlich bemerkten einige in seinem Hosenbund den Griff einer Pistole und alarmierten umgehend die Polizei. Die herbeigerufenen Polizeibeamten schritten sofort ein und nahmen den 43jährigen Husumer vorläufig fest, ein Alkoholtest bei ihm ergab 2,4 Promille. Er kam anschließend in das Gewahrsam. Die Pistole stellte sich als Schreckschusswaffe heraus.

Der vermeintliche Polizeibeamte hat sich nun wegen Amtsanmaßung und Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - 23jähriger mit Stichverletzung aufgefunden

0.0 00 Flensburg (ots) – Im alten Husumer Weg in Flensburg wurde Donnerstagmorgen, 03.12.2015, ein Mann mit Stichverletzungen im Bauch aufgefunden. Kurz vor 08.00 Uhr fand ein Arbeiter einen schwerverletzten Mann in der Flensburger Gartenstadt, im Bereich des dortigen Supermarktes. Der 23jährige Verletzte war nicht ansprechbar, er wies Stichverletzungen im […]