POL-FL: Hattstedt – Baggerfahrer mit gefälschtem lettischen Führerschein aus dem Verkehr gezogen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Hattstedt (ots) –

Beamte des Polizei Autobahn- und Bezirksrevier Nord, Fachdienst Husum, kontrollierten am Donnerstagvormittag (17.02.22), um 11.10 Uhr, in Hattstedt einen Radbagger. Der deutsche Fahrzeugführer, mit Wohnsitz in Deutschland, legte den Beamten einen lettischen Führerschein vor. Ein Abgleich mit dem Zentralen Verkehrsinformationssystem ergab, dass dem 31-Jährigen 2017 der Führerschein aufgrund von Trunkenheit im Verkehr entzogen wurde. Auf Nachfrage teilte der Fahrer mit, dass er, um die Kosten der MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) zu sparen, seinen Führerschein in Lettland neu erworben hätte. Ein Telefonat mit der Führerscheinstelle ergab, dass die Führerscheinnummer des vorliegenden Dokuments in Lettland nicht existiert.
Zudem wies der vorgelegte Führerschein im Abgleich mit der Originalbeschreibung deutliche Fälschungsmerkmale auf, sodass der Führerschein beschlagnahmt wurde.
Auf der Dienststelle in Husum wurde der Führerschein im Dokumentenprüfgerät elektronisch überprüft.
Der Dokumentenprüfer bestätigte den Anfangsverdacht der Fälschung.
Auf den 31-jährigen Fahrzeugführer kommt nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Bredstedt: Eigentümer von Diebesgut gesucht (FOTO)

0.0 00 Bredstedt (ots) – Die Polizei in Bredstedt hat bei zwei Männern verschiedene Gegenstände sichergestellt. Nach deren Angaben haben sie die Sachen im Zeitraum von Mitte Januar – Mitte Februar aus Gärten der Umgebung entwendet. Als mögliche Tatorte kommen Drelsdorf, Breklum und Bredstedt in Betracht. In Bredstedt waren beiden […]