POL-FL: Dagebüll/Leck: Zeugensuche nach zwei Verkehrsunfällen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Dagebüll/Leck (ots) –

Am Sonntag (12.09.2021) kam es in Dagebüll zu einer Verkehrsunfallflucht.
Ein dunkler Hyundai SUV wurde im Bereich der Fahrertür durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der oder die Verursacherin entfernte sich unerkannt.
Das Ganze trug sich zwischen 12:00 und 14:00 Uhr im Bereich eines Parkstreifens an der Ladenzeile in der Nordseestraße zu. Hinweise auf den oder die Verursacherin bitte an das Polizeirevier Niebüll unter der Telefonnummer 04661/40110.

Ebenfalls am Sonntag kam es im Baustellenbereich auf der Flensburger Straße in Leck gegen 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung zum Schmörholmer Weg. Ein roter PKW stieß dort während des Reißverschlussverfahrens mit einem silbernen Seat zusammen. Die Fahrerin des roten PKW und Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Leck (Tel.: 04662 – 891260) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Bundespolizei verhaftet gesuchten Mann; Vermissten in Obhut genommen

0.0 00 Flensburg (ots) – Am Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark erneut Feststellungen gehabt. Bei der Kontrolle eines ausweislosen Mannes konnten die Bundepolizisten ermitteln, dass gegen den 47-jährigen Mann aus Saudi-Arabien ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes gegen das […]