POL-FL: Flensburg – Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen nach schwerem Raub auf Tankstelle in Husumer Straße am Donnerstagmittag

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) –

Am Donnerstagmittag (10.03.22), um 11.55 Uhr, ereignete sich ein schwerer Raub in einer Tankstelle in der Husumer Straße.

Ein bislang unbekannter Mann betrat zur Tatzeit den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte von der Mitarbeiterin unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Der unbekannte Täter erbeutete bei der Tat Bargeld und Zigaretten.

Anschließend flüchtete er über einen rückwärtigen Garagenhof in Richtung Nane-Jürgensen-Weg.
Die Mitarbeiterin der Tankstelle blieb unverletzt. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem flüchtigen Mann verlief ergebnislos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

-männlich, 16 bis Anfang 20

-ca. 175 bis 185 cm groß und hager
-dunkle Sportschuhe mit heller Sohle, dunkle Jogging Hose,
dunkler Kapuzen-Pullover mit auffälligem Aufdruck auf der Rückenseite

Der Mann sprach akzentfreies Deutsch.

Die Kriminalpolizei hat direkt nach der Tat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer kann etwas zur Identität des Täters sagen? Wer hat vor oder nach dem Raub den Mann in Tatortnähe beobachtet?
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 mit den Ermittlern des Kommissariats 7 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Mit Haftbefehl gesuchter Mann versucht Bundespolizisten zu schlagen

0.0 00 Flensburg (ots) – Gestern Abend kontrollierten Bundespolizisten den Einreisezug aus Dänemark. Bei der Kontrolle eines jungen Mannes mussten die Beamten diesen mehrfach auffordern sich auszuweisen. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte die Bundespolizisten schnell fest, dass gegen den 22-jährigen Afghanen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Verstoßes […]