POL-FL: Emmelsbüll-Horsbüll (NF) – Audi A3 rammt 4 qm Loch in Hauswand mit 1,5 Promille, 27-jähriger Beifahrer schwer verletzt, Fahrzeug sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll, Husum (ots) – Dienstag, 20.05.14, gegen 00:20 Uhr, kam ein 27-jähriger Audifahrer mit seinem A3 auf der Straße Gotteskoogdeich (K107) bei Emmelsbüll-Horsbüll (ausserorts) in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich und prallte an eine Hauswand.

Durch die Wucht des Aufpralls war der Audi stark deformiert (Totalschaden). Am Gebäude entstand entsprechender Sachschaden und ein zirka 2 x 2 Meter großes Loch.

Der 27-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen, der ebenfalls 27-jährige Beifahrer verletzte sich schwer. Beide waren alkoholisiert.

Polizeibeamte nahmen den Unfall auf und stellten über 1,5 Promille Atemalkoholgeruch beim Fahrer fest. Außerdem wurde ermittelt, dass dem Unfallfahrer bislang keine Fahrerlaubnis erteilt worden war. Sie sicherten eine Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Es entstand Sachschaden in Höhe von über 28000 Euro. Der Audi wurde sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Sylt Hörnum - Betrunkener betätigte sein Handy und verursachte Unfall

0.0 00 Sylt (ots) – Montagnachmittag, 19.05.14, gegen 14:30 Uhr, kam es in Hörnum auf der Rantumer Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 36- jährige fuhr mit seinem VW Bus die L 24 von Hörnum in Richtung Westerland. Ihm entgegen kam eine 43- jährige VW- Fahrerin mit einem 12- jährigen […]