POL-FL: Dagebüll – Brand auf Baustellenplatz verursacht hohen Sachschaden/Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Dagebüll (ots) –

Am Mittwochabend (31.10.18), um 22.10 Uhr, entdeckten Anwohner ein Feuer auf einem Baustellenplatz in der Straße Am Badedeich in Dagebüll und informierten über Notruf die Feuerwehr und die Polizei. Polizeibeamte befanden sich wegen eines anderen Einsatzes bereits in der Nähe und waren zügig vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Dagebüll war schon 10 Minuten später angerückt, um das Feuer zu löschen. Seit Monaten werden in Dagebüll Arbeiten für die Deichverstärkung durchgeführt. Die Arbeiter wohnen teilweise in ihren eigenen Wohnwagen auf dem Bauplatz. Drei dieser Wohnwagen, sowie ein Baucontainer mit Baumaterialien brannten vollständig aus. Ein neuwertiger Bagger fing ebenfalls Feuer und erlitt Totalschaden. Glücklicherweise befanden sich die Arbeiter wegen des Feiertages im langen Wochenende, so dass niemand verletzt wurde. Die Schadenshöhe wird auf über 200000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Die Kripo Niebüll hat die Brandermittlungen übernommen und bittet Zeugen um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 04661-40110.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Verkehrskontrolle mit Überraschungen/Alkoholverbot für Fahranfänger missachtet

0.0 00 Flensburg (ots) – Jeder Schluck Alkohol ist für Fahranfänger einer zu viel: Diese Erfahrung musste eine 19-jährige Autofahrerin aus Nordfriesland machen. Am Dienstagabend (30.10.18), um 23.45 Uhr entschloss sich eine Streifenwagenbesatzung des 2. Polizeirevieres in Flensburg zu einer Verkehrskontrolle am Hafendamm. Kontrolliert wurde ein Opel, welcher von einer […]