POL-FL: Brandstiftung an der Klaus-Groth-Schule, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Husum (ots) – Im Zeitraum vom Sonntag, 19.07.20, bis zum darauffolgenden Sonntag, 26.07.20, wurde an der Klaus-Groth-Grundschule in der Richard-von-Hagn-Straße durch unbekannte Täter an zwei Stellen ein Feuer entzündet. Am 19. Juli wurde auf dem rückwärtigen Pausenhof eine Holzspielbox angezündet. Das zweite Feuer wurde auf einem Flachdach unterhalb eines Kabelschachtes einer Photovoltaikanlage entfacht. Das mit Bitumenbahnen gedeckte Flachdach wurde dadurch nicht unerheblich beschädigt und die PV-Anlage ist seitdem außer Betrieb. Durch das Feuer ist ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Zeugen, die in diesem Zeitraum Personen auf dem Schulgrundstück oder auf dem Dach der Schule beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Husum unter der Telefonnummer 04841-8300 zu melden. Vielen Dank!

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4670370 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Konzert "Frisch auff" in Tönning

0.0 00 (CIS-intern) – Unter dem Titel “Frisch auff“ wird am Samstag 15. August 2020 ab 19.00 Uhr ein Konzert für Sopran, Traversflöte und zwei Lauten in der St. Laurentiuskirche in Tönning zu hören sein. Bettina Pahn, Sopran, Marta Kratochvílová, Traversflöte, Jan Čižmář und Joachim Held, Laute werden In strumental- […]