POL-FL: 61-jähriger Radfahrer nach Unfall schwer verletzt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Tetenbüll (ots) – Am Montagnachmittag (03.08.20), um 16.50 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L310. Ein 18-jähriger Mercedesfahrer befuhr die Everschoper Straße von Uelvesbüll kommend in Richtung Osterhever. Ein 61-jähriger Radfahrer befuhr in gleicher Richtung die Fahrbahn. Hinter ihm befand sich ein unbeteiligter PKW mit geringer Geschwindigkeit. Der 18-Jährige überholte den vor ihm fahrenden PKW und kollidierte beim Einscheren mit dem Radfahrer. Infolgedessen stürzte der 61-jährige in einen Graben. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Husumer Krankenhaus verbracht. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft für die Unfallaufnahme hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4669765 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Brandstiftung an der Klaus-Groth-Schule, Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Husum (ots) – Im Zeitraum vom Sonntag, 19.07.20, bis zum darauffolgenden Sonntag, 26.07.20, wurde an der Klaus-Groth-Grundschule in der Richard-von-Hagn-Straße durch unbekannte Täter an zwei Stellen ein Feuer entzündet. Am 19. Juli wurde auf dem rückwärtigen Pausenhof eine Holzspielbox angezündet. Das zweite Feuer wurde auf einem Flachdach unterhalb […]