BPOL-FL: Kontrolle Fahrzeuggespann: Kennzeichen falsch, Anhänger nicht versichert, Fahrer durfte nicht fahren

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 00.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen polnischen Kleintransporter mit einem dänischen Anhänger, der aus Dänemark kam. Der 42-jährige Fahrer legte die Fotokopie einer dänischen Zulassung für den Anhänger vor. Die Ermittlungen der Bundespolizisten bei der dänischen Polizei ergaben, dass das Autokennzeichen für einen anderen Anhänger ausgegeben war. Somit lag hier der Verdacht der Urkundenfälschung und des Kennzeichenmißbrauchs vor. Auch war der 42-Jährige nicht berechtigt, dieses Gespann aufgrund seiner Gesamtmasse zu führen. Auch dafür wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Der Anhänger wurde präventiv durch die Landespolizei sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizei stellt Bootsanhänger und Aufsitzmäher sicher

0.0 00 Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 03.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden polnischen Kleintransporter auf der Autobahn. Der Fahrer, ein 47-jähriger Pole, hatte einen Bootstrailer und einen Aufsitzrasenmäher im Laderaum. Auf Befragen nach der Herkunft der Gegenstände, entgegnete dieser, er hätte diese in […]