FW-NF: Land Schleswig-Holstein fördert Feuerwehren in Nordfriesland

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Husum (ots) –

Das Land Schleswig-Holstein fördert mit insgesamt 9 Millionen Euro
Investitionen für 73 Feuerwehrhäuser und -Fahrzeughallen sowie sechs
Kreiseinrichtungen. Im Kreis Nordfriesland werden insgesamt 6
Maßnahmen gefördert: die Erweiterung des Feuerwehrhauses Nordstrand,
der Neubau der Feuerwehr-Fahrzeughalle Klanxbüll, die Erweiterung der
Feuerwehr Galmsbüll, die Neubauten/Erweiterungen der Feuerwehren
Wester-Ohrstedt und Sollwitt sowie der Umbau der technischen
Kreisfeuerwehrzentrale in Niebüll. Kreiswehrführer Christian
Albertsen zeigt sich erfreut, dass somit 357.403 EUR Fördergelder für
diese wichtigen Bauvorhaben nach Nordfriesland noch in diesem Jahr
fließen werden. Der Bedarf ist allerdings wesentlich höher. Mir sind
noch einige Feuerwehrhäuser bekannt wo baulich dringender
Handlungsbedarf gefordert ist. Ich hoffe, dass dieser Bedarf auch in
Kiel erkannt wird und das Förderprogramm über das Jahr 2020 hinaus
fortgesetzt wird. Für das Jahr 2020 stehen noch einmal 2 Millionen
Euro für diese Zwecke zur Verfügung. Die Antragsfrist dafür ist noch
nicht abgelaufen, die Gemeinden können noch Anträge stellen, erklärt
Albertsen weiter und hofft, das im nächsten Jahr wieder Gemeinden aus
Nordfriesland gefördert werden.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Nordfriesland
Kreiswehrführer
Christian Albertsen
Telefon: +49 (172) 450 21 68
E-Mail: christian.albertsen@kfv-nf.de
www.kfv-nf.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Nordfriesland, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.