C· inne und halten – Konzert des Pantomimen JOMI und des Kleinen Chor Husum in Flensburg und Husum

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Bereits zwei mal abgesagt und neu geplant, kann man nun davon ausgehen, das Konzert C· inne und halten Anfang September auf die Bühne bringen zu können. Der VVK ist bereits gestartet.

Das Vokalensemble Kleiner Chor Husum und der international bekannte Pantomime JOMI (www.pantomime-jomi.de) widmen sich musikalisch und darstellerisch in einer Kooperation zentralen Erfahrungen seit Beginn der Pandemie. JOMI spielt Auszüge aus verschiedenen Stücken, die teilweise unter dem Einfluss der Pandemie entstanden sind. Der Kleine Chor Husum hat verschiedene Aspekte ausgewählt: das Erleben der Stille als Ruhe, das Erstarren, die Distanz, den Rückzug in die Natur u.a. Die dazu ausgewählte Musik sind Werke von Eric Whitacre, Antonio Vivaldi, Barbara Strozzi, John Cage, Alexander L’Estrange und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Ergänzend entwickelt der Chor eigene Improvisationen und eigene Arrangements des songs sound of silence dazu. So bleibt er seiner musikalischen Linie in Qualität und Inhalt treu: unbekannte a-cappella-Literatur und in überraschenden musikalischen Blickwinkel. Für unsere Konzerte in der Messe Husum und imYachting Heritage Center gehen wir auch im Kontakt mit unserem Publikum neue Wege. Nähe und Ebenerdigkeit anstelle von Distanz und Entfernung der Bühne haben wir bewusst gewählt: Wir drücken mit Kunst aus, was wir alle erleben.

C·inne und halten – über die Stille hinaus
Musik von Cage, Mendelssohn, Whitacre, Voces8, Strozzi u.a.
Auszüge aus Erschaffung der Erde, Leben bis zuletzt u.a.
Pantomime JOMI
Kleiner Chor Husum
Idee und Leitung Susanne Böhm

Samstag, 03. September 2022YHC Flensburg, 19 Uhr
Sonntag, 04. September 2022 Messe Husum, 17 Uhr
Karten zu 25€ (freie Platzwahl) erhalten Sie im VVK (www.konzert-c.de / Hugendubel / Liesegang) sowie an der Abendkasse

Josef Michael Kreutzer alias JOMI studierte bei Marcel Marceau in Paris. Seit 1981 hat er sich als Solopantomime weltweit einen Namen gemacht. Zudem gibt er seine Kunst als Dozent für Körpersprache und Pantomime weiter. Über mehrere Jahre leitete er in seiner Geburtsstadt die Schule JOMI für Darstellende Kunst. 1988 gründete er das Internationale Pantomime-Festival, das als Biennale Künstler verschiedenster Herkunft im Saarland zusammenführt. 1991 hatte er einen Lehrauftrag für Pantomime und Körpersprache an der Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater in Saarbrücken.

Der gehörlose Künstler wurde 1997 in den Vorstand von EUCREA, der Europäischen Vereinigung für Kreativität von und mit behinderten Künstlern, berufen. Seine Tourneen führten JOMI bislang in alle europäischen Länder, nach Afrika und vor allem nach Lateinamerika. JOMI widmet sich in seiner künstlerischen Arbeit vor allem der kritischen Vermittlung sozialer Fragestellungen sowie der Auseinandersetzung mit theologischen und religiösen Problemen. Dabei setzt er neben einer lyrischen Darstellung gezielt auch die Parodie ein.

Das Vokalensemble Kleiner Chor Husum hat seit seiner Gründung vorrangig selten aufgeführte a-capella-Literatur verschiedenster klassischer Stile aufgeführt. Es ist ein mittlerweile gewachsener Klangkörper, der mit wenig Probenzeit, intensiver Stimmbildung und sängerischer Erarbeitung der Konzertliteratur einen geschmeidigen und transparenten Klang entwickelt.

In 2020 hat das Vokalensemble mit seinem Konzert Geht doch!, einem Konzertspaziergang in mehreren Stationen durch die Innenstadt von Husum bundesweit Aufmerksamkeit erhalten.

Susanne Böhm arbeitet in ihrer Wahlheimat Nordfriesland freischaffend als Musikerin. Sie konzertiert als Sopranistin in eigenen Programmen u.a. mit dem Pianisten Bernd Grußendorf und dem Sänger Ronald Balg. Entscheidende sängerische Prägung erhielt sie durch Peter Sefcik (Hannover/München) sowie durch die Sopranistin Deborah York (Berlin/London).

In 2020 hat sie begonnen, selbst Musik zu schreiben und das Unternehmen sound experience creation entwickelt und gegründet

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Pkw fährt ins Hafenbecken, zwei Menschen verlieren ihr Leben

5.0 01 Husum (ots) – Ein mit einem älteren Ehepaar (beide 69 Jahre alt) besetzter Pkw fuhr am frühen Montagnachmittag (30.05.22), um 13.49 Uhr, ins Husumer Hafenbecken. Nach Zeugenaussagen hat der Fahrer vermutlich aufgrund von einem Fahrfehler die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, nachdem er das Auto an der Hafenkante […]