BPOL-FL: Westerland – “Zechpreller” bekommt Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Westerland (ots) – Am Sonntag gegen 18:00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz in den Bahnhof Westerland gerufen. Das Restaurant Sylt Entree bat um Unterstützung, da es sich ein Mann mit Speisen und Getränken hatte “gut gehen lassen”, dann aber die Rechnung nicht bezahlen konnte. Eine frisch georderte Flasche Champagner konnte gerade noch ungeöffnet zurückgenommen werden.

 

Die ebenfalls hinzugerufene Streife des Polizeireviers Sylt konnte zwischenzeitlich ermitteln, dass der 52-Jährige keinen Nachweis über die Eigentumsverhältnisse eines mitgeführten Apple Macbooks erbringen konnte und auch der Name beim Anmeldekonto bzw. der Fingerabdruck für die Anmeldung nicht übereinstimmte. Da der Verdacht bestand, dass er nicht der Eigentümer des Notebooks ist, wurde dieser zwecks Eigentumssicherung sichergestellt. 

Wegen der unbezahlten Rechnung erwartet den Mann jetzt eine Anzeige wegen Betruges. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4744753 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Fällt alles aus! November-Programm im Speicher Husum

0.0 00 (CIS-intern) –  Programm im Speicher fällt leider komplett aus! auch im kalten Herbst geht es weiter im Speicher’schen Programm. Kultur gehört für uns eben einfach dazu. Umso mehr freuen wir uns, Ihnen einige Formate im November präsentieren zu können. Den Anfang macht Heinz Ratz (Strom & Wasser) am […]