BPOL-FL: Niebüll – Frau fährt bei Rot über Bahnübergang

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Gestern Abend gegen 22:00 Uhr beobachtete eine Streife der
Bundespolizei in Niebüll, wie eine 59-jährige Frau mit ihrem PKW den
Bahnübergang Bahnhofstraße überquerte, obwohl die Ampelanlage rot zeigte und
akustisches Signal gab. Ein in der Anfahrt befindlicher Zug gab ebenfalls
Warnsignal. Es kam glücklicherweise nicht zur Kollision.

Die Frau erwartet jetzt eine Anzeige und sie muss mit einer Strafe in Höhe von
240 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4494852
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Steinfeld - Zigarettenautomat aufgeflext - drei Jugendliche auf frischer Tat festgenommen

0.0 00 Steinfeld (ots) – Am frühen Donnerstagmorgen (16.01.20) beobachtete ein aufmerksamer Zeuge drei Jugendliche in der Kastanienallee in Steinfeld beim Versuch, einen Zigarettenautomaten aufzuflexen. Der Zeuge wählte den Notruf und informierte die Polizei. Kurz darauf gelang es drei Streifenwagenbesatzungen ausSchleswig und Kappeln die drei Jugendlichen im Alter von 15, […]