POL-FL: Dagebüll (NF) – Vandalismus in Hafennähe: Säge gegen Haltverbote, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Dagebüll (NF) (ots) –

In der Nacht von Dienstag, 29.07.14, zu Mittwoch, 30.07.14, machten sich Unbekannte in Dagebüll am Kreisel nahe des Hafens an diversen Haltverbotschildern zu schaffen, zersägten die Masten und hinterließen eine Spur der Verwüstung:

Abgesägt hatte man die Schilder offenbar mit einem lautlosen Rohrschneider. Die geköpften Verkehrszeichen ließ man liegen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehren tausend Euro.

Für Hinweise, die zur Identifizierung von Verantwortlichen führen, ist von der Gemeinde eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgelobt.

Beamte vom Polizeirevier Niebüll leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04661/4011-0 beim Polizeirevier Niebüll.

Bereits Juni 2013 kam es hier zu ähnlich gelagerten Vandalismustaten. Dabei entstand ein Sachschaden von über 1600 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Medelby / Schafflund - Polizeistation Medelby im August 2014 aufgelöst, Schafflund mit neuem Zuständigkeitsbereich

0.0 00 Schafflund (ots) – Mit Wirkung zum Freitag, 01.08.2014, wird die einmännige Polizeistation Medelby aufgelöst. Der Zuständigkeitsbereich wird damit ab August von der Polizeistation in Schafflund betreut. Die Polizeistation Schafflund ist organisatorisch dem übergeordneten 2. Flensburger Polizeirevier bei der Polizeidirektion Flensburg zugeordnet und im Tannenweg 1, 24980 Schafflund unter […]