BPOL-FL: Süderlügum – Mietwagen nicht abgegeben – Anzeige wegen Unterschlagung

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Süderlügum (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierten Bundespolizisten einen Ford
Galaxy im Bereich Süderlügum. Die Beamten stellten fest, dass es sich um einen
Mietwagen handelte. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass das Fahrzeug zur
Fahndung ausgeschrieben war. Offensichtlich hatte die 28-jährige Frau es
versäumt, den Mietwagen abzugeben.

Nach Rücksprache mit der Mietwagenfirma, durfte die Frau , da sie zwei
Kleinkinder im Auto hatte, noch in Begleitung der Bundespolizei zu ihrem
Wohnsitz fahren. Dort wurde das Fahrzeug verschlossen und die Bundespolizisten
stellten Fahrzeugschein und Schlüssel sicher.

Der Fahrerin droht nun ein Strafverfahren wegen Unterschlagung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4463855
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Verkehrskontrollen in Husum und im Umland

0.0 00 Husum (ots) – Am Dienstag (10.12.19) wurden im Husumer Stadtgebiet sowie rund umViöl und Friedrichstadt Verkehrskontrollen durchgeführt. Die zehn Beamtinnen undBeamten des Polizeirevieres Husum waren den ganzen Tag an wechselnden Standortenunterwegs und kontrollierten cirka 180 Fahrzeuge. Insgesamt wurden 64 Autofahrergebührenpflichtig verwarnt. In zehn Fällen wurden Kontrollberichte wegen fehlender […]