BPOL-FL: Rangierunfall im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Niebüll (ots) – Freitagabend gegen 19.45 Uhr kam es im Bahnhof Niebüll bei einer Rangierfahrt zweier Loks eines DB Syltshuttle zu einer Entgleisung. Die Loks fuhren in Richtung NOB Gelände und entgleisten mit je einem Drehgestell.

Für die Aufgleisungsarbeiten, die durch den THW Ortsverband Niebüll durchgeführt wurden, mussten Bahngleise gesperrt werden. Die Aufgleisung dauerte mehrere Stunden.

Der Personenverkehr mit der NOB konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Der Transport mit dem Autozug musste bis zum nächsten Morgen unterbrochen werden.

Die Bundespolizei prüft nun, wem hier schuldhaftes Verhalten vorgeworfen werden muss.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg: Tankstellenräuber nach Zeugenhinweisen festgenommen

0.0 00 Flensburg (ots) – Samstag, 31.10.2015, gegen 21.40 Uhr, forderte ein Mann unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld in einer Tankstelle in der Husumer Straße in Flensburg. In einem unaufmerksamen Moment versuchte der 27jährige Mitarbeiter dem Täter das Messer zu entreißen. Dies gelang auch, jedoch wurde er […]