BPOL-FL: Stedesand – Bundespolizei stoppt erneut PKW ohne Versicherungsschutz

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Stedesand (ots) – Gestern Abend gegen 18.15 Uhr fiel einer Streife der
Bundespolizei ein Mercedes Vito auf der Bundesstraße 5 im Bereich Langenhorn
auf. Das Fahrzeug machte erhebliche Geräusche und die Beamten fuhren hinterher.

Bei der fahndungsmäßigen Abfrage wurde festgestellt, dass das Fahrzeug zur
Fahndung ausgeschrieben war. Es bestand seit Juli kein Versicherungsschutz für
den Mercedes Vito.

Die Bundespolizisten stoppten den Wagen in Stedsand. Dem 47-jährigen Serben
wurde die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug untersagt; die Kennzeichen wurden
entwertet.

Der Fahrer muss mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4473468
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Kappeln - Geschwindigkeitskontrollen auf der Schleibrücke

0.0 00 Kappeln (ots) – Am Dienstagvormittag (17.12.19) führten vier Beamte des Polizeireviers Kappeln eine Verkehrskontrolle auf der Schleibrücke in Fahrtrichtung Schleswig durch. Da sich hinter der Brücke ein Unfallschwerpunkt (B203/Hospitalstraße/Feldstraße) befindet, lag das Hauptaugenmerk der kontrollierenden Beamten bei dieser Kontrolle bei der Geschwindigkeitsüberwachung der Verkehrsteilnehmer. Die gefahrenen Geschwindigkeiten wurden […]