BPOL-FL: Russe versteckt sich auf Zugtoilette

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 21.00 Uhr wurde eine Streife de Bundespolizei auf einen Mann aufmerksam, der in der Toilette des abfahrbereiten Zuges nach Dänemark verschwand. Nach eindringlicher Aufforderung öffnete dieser die Tür. Schnell zeigte sich warum er sich der Kontrolle entziehen wollte; er konnte sich nur mit einem russischen Führerschein ausweisen. Seinen Pass hatte er angeblich in Schweden vergessen. Sein Begleiter konnte lediglich einen schwedischen Studentenausweis vorlegen.

Beide wurden zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht. Heute Morgen wurden von einem Anwalt in Schweden Ausweiskopien zugefaxt. Somit konnten die beiden 18 und 24-jährigen Russen die Dienststelle verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Schleswig - Nachmeldung zur OTS Lamborghini "fliegt" über die B76:

0.0 00 Schleswig (ots) – Im Rahmen einer Werbeveranstaltung am Freitagnachmittag, 28.03.14, im Schleswiger Gewerbegebiet St.-Jürgen hatte eine Firma zu Werbezwecken einen hochtourigen Lamborghini organisiert und den Besuchern Testfahrten angeboten. Bis 17:30 Uhr gingen immer wieder Anrufe bei der Kooperativen Regionalleitstelle ein, weil hier im Bereich des Gewerbeparks der Fahrer […]