BPOL-FL: Pärchen läuft “aus Gewohnheit” über Gleise

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Weddingstedt (ots) – Freitagabend wurden Bundespolizisten Zeugen
eines lebensgefährlichen Fehlverhaltens. Die Streife bemerkte zwei
Personen, die im Bereich Torfweg/ Weddinghusener Weg in Weddingstedt
über die zweigleisige Bahnstrecke Hamburg – Westerland liefen.

Die Beamten hielten das Pärchen an und stellten sie zur Rede. Der
45-Jährige Mann und seine 54-jährige Begleiterin gaben an, die Gleise
dort “aus Gewohnheit” zu überschreiten. .

Sie wurden eindringlich über die Gefahren im Bahnbereich belehrt
und müssen mit einer Anzeige rechnen.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor dem Überqueren
der Bahngleise an nicht zugelassener Stelle. Die Züge fahren sehr
schnell und haben einen langen Bremsweg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Flüssigkeit tropft aus abgestelltem LKW - Gefahrguteinsatz

0.0 00 Harrislee (ots) – Gestern Abend gegen 18.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bereich des Ochsenweges in Harrislee entsandt. Auf dem Parkplatz Nähe der Grenze soll aus einem LKW eine unbekannte Flüssigkeit lecken. Die Streife der Bundespolizei konnte dies vor Ort bestätigen und es wurde der […]