BPOL-FL: Niebüll – Feuer im Gleisbereich – Bundespolizei sperrt aus Sicherheitsgründen Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Niebüll (ots) –

 

Am gestrigen späten Nachmittag gegen 18:30 Uhr erhielt die Bundespolizei Kenntnis über einen Flächenbrand im Gleisbereich des Bahnhofes Niebüll. Vermutlich hatten Mitarbeiter einer Baufirma beim Entfernen alter, seit Jahren nicht mehr befahrener Gleise, den Brand bei Brennarbeiten versehentlich ausgelöst. Das Feuer hatte sich bereits über eine Fläche von ca. 30 Meter x 5 Meter ausgedehnt, wurde aber zügig durch die Kameraden der FF Niebüll abgelöscht. Da zunächst Unklarheit über den Brandherd herrschte, musste der Bahnhof Niebüll vorsorglich durch die Bundespolizei gesperrt werden. Es kam zu Verspätungen von zwei Zügen a zwölf Minuten. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0172 / 4011278 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum: Täter klingelten vor Einbruch an Haustür

0.0 00 Husum (ots) – Die Kriminalpolizei Husum ermittelt nach mehreren Einbrüchen in Rödemis und bittet um Hinweise: In der der Nacht zu Donnerstag (06.09.18) versuchten unbekannte Täter in zwei Einfamilienhäuser einzubrechen. Gegen 01:55 Uhr wurde an einem Haus in der Moltkestraße versucht, die Terrassentür aufzuhebeln. Wenige Minuten vor der […]