BPOL-FL: Langenhorn – Orientierungslose und alkoholisierte Frau in Obhut genommen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Langenhorn (ots) – Freitagabend gegen 19.30 Uhr stellten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Langenhorn (Kreis Nordfriesland) eine Frau fest, die dort offensichtlich orientierungslos herumlief. Dieses tat sie nach Aussage des ansässigen Fahrdienstleiters schon etwas länger.

Die Bundespolizisten sprachen die Frau an und stellten bei der Kontrolle fest, dass die Frau außerdem stark alkoholisiert (3,31 Promille) war. Die Beamten nahmen die 48-jährige Polin in Obhut.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4796561 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kremperheide - Zug erfasst Pony auf Bahngleisen

0.0 00 Kremperheide (ots) – Heute Morgen gegen 07.45 Uhr wurde die Leitstelle der Flensburger Bundespolizei über den Zusammenprall eines Zuges mit einem Tier auf der Bahnstrecke Westerland nach Hamburg informiert. Die Bahnstrecke wurde gesperrt und eine Streife entsandt. Es stellte sich heraus, dass der Triebfahrzeugführer eines Zuges der Deutschen […]