BPOL-FL: Langenhorn Nordfriesland – LKW verkeilt sich unter Eisenbahnbrücke – Fahrer verletzt ins Krankenhaus – Bahnstrecke zwischen Bredstedt-Niebüll bis auf Weiteres gesperrt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen

Langenhorn Nordfriesland (ots) – Am 01.07.2019 gegen 17:05 kam es
auf der Bundesstraße 5 zu einem schweren Verkehrsunfall unter der
Eisenbahnbrücke nahe der Ortschaft Langenhorn. Ersten Ermittlungen
zur Folge war die Durchfahrthöhe der Brücke für den betroffenen LKW
mit einem sogenannten Ladeschwenkkran nicht ausreichend und so
verkeilte sich der LKW darunter. Der 31-jährige Fahrer zog sich dabei
schwere Verletzungen zu und musste von Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehr mit hydraulischen Geräten aus seiner stark beschädigtem
Fahrerkabine befreit werden. Er wurde im Anschluss mit dem RTW ins
Krankenhaus verbracht.

 

Da bei dem Unfall dem ersten Anschein nach erhebliche
Beschädigungen an der Eisenbahnbrücke entstanden sind, muss diese
zunächst von einem Techniker der deutschen Bahn untersucht werden.
Aus diesem Grund kann zurzeit keine Aussage über den zeitlichen
Ansatz der Streckensperrung getroffen werden. Die deutsche Bahn hat
einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Nähere Informationen finden
Sie im Internet auf www.bahn.de 

Des Weiteren kommt es bis zum Abschluss der Bergungsmaßnahmen zu
einer Vollsperrung der Bundesstraße 5 im Bereich Langenhorn. Eine
Umleitung ist dort ausgeschildert. Neben den Kräften der Landes-und
Bundespolizei waren die Freiwilligen Feuerwehren Langenhorn, Bordelum
und Bredstedt sowie das THW am Einsatz beteiligt. 

 

Rückfragen bitte an:
Heiko Kraft
Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0172 / 4011278
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.