BPOL-FL: Kleintransporter mit Altmetall aus Dänemark kontrolliert: Fahrzeug überladen – Weiterfahrt untersagt und Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Gestern nachmittag gegen 15.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Kleintansporter am Scandinavienpark in Handewitt. Der Fahrer, ein 28-jähriger Serbe, wies sich auch ordnungsgemäß aus.

Bei der Nachschau stellten die Bundespolizsiten fest, dass der gesamte Laderaum mit Altmetall gefüllt. war. Auf Befragen gab der Fahrer an, dieses Altmetall in Dänemark eingesammelt zu haben.

Da der Fahrer für diesen grenzüberschreitenden Transport weder eine Erlaubnis vorweisen konnte noch eine Beschilderung am Fahrzeug vorhanden war, wurde die Landespolizei aus Handewitt hinzugerufen.

Die Bundespolizisten fertigten eine Strafanzeige wegen illegaler grenzüberschreitender Abfallverbringung. Da das Fahrzeug auch noch überladen war, erhielt der serbische Fahrer zusätzlich noch eine Anzeige. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Wittdün/Amrum: Unglücksfall - Mann verstirbt nach Sturz in das Hafenbecken -

0.0 00 Wittdün/Amrum (ots) – Die Kriminalpolizei Niebüll geht nach ihren Ermittlungen zum Tod eines 49-jährigen Mannes in Wittdün auf der Nordseeinsel Amrum von einem Unglücksfall aus. Der Mann arbeitete auf der “Amrum Bank”, das im Wittdüner Hafen liegt, und befand sich in der Nacht zu Dienstag mit einem Kollegen […]