BPOL-FL: Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit Haftbefehl gesucht: 30-Jähriger ohne Führerschein kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Kupfermühle B 200 (ots) – Gestern Morgen gegen 07.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Opel Vectra, der aus Dänemark kam. Der Fahrer wies sich mit einem deutschen Personalausweis aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Bundespolizisten jedoch fest, dass gegen den 30-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Er konnte zwar die geforderten 469,- Euro Geldstrafe begleichen und kam somit um eine Haftstrafe herum.

Allerdings stellten die Beamten fest, dass ihm die Fahrerlaubnis entzogen wurde und er sich somit erneut strafbar gemacht hatte.

Ihn erwartet jetzt ein neues Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Bredstedt (NF) - Verkehrssünderin mit schlechtem Gewissen stellt sich

0.0 00 Bredstedt (NF) (ots) – Nach einer Verkehrskontrolle am Samstag (19.03.2016) plagte eine Fahrerin offensichtlich das schlechte Gewissen. Gegen 13.00 Uhr fiel einer Videostreife des PABR Nord – Fachdienst Husum – ein Volvo Kombi auf. Dieser war auf der B5 in Richtung Husum viel zu schnell unterwegs und wurde […]