BPOL-FL: IZ – Zugbegleiter bespuckt und geschubst – Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Itzehoe (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei über eine Streitigkeit im Zug von Hamburg nach Westerland informiert. Da alle Streifen der Bundespolizei im Einsatz gebunden waren, wurde die Landespolizei um Übernahme des Einsatzes gebeten.

Eine Streife des Polizeireviers Itzehoe konnte beim Halt des Zuges im Bahnhof Itzehoe den Sachverhalt aufhellen. Offensichtlich war es bei der Fahrkartenkontrolle zu einem tätlichen Angriff auf den Zugbegleiter gekommen. Der Bahnmitarbeiter wurde von einem 52-jährigen Polen geschubst, bespuckt und beleidigt.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,99 bei dem polnischen Mann. Er muss mit Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4682453 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Schmierereien im Bredstedter Bahnhof, Polizei sucht Zeugen und Hinweisgeber

0.0 00 Bredstedt (ots) – In der Zeit von Sonntagmorgen (16.08.20) bis Montagmorgen (17.08.20) wurden von unbekannten “Sprayern” diverse Farbschmierereien im Bahnhofsgebäude in Bredstedt festgestellt. Im Bereich der Toiletten, Türen und der Bahnunterführung wurden verschiedene “Tags” (so nennt man in der Sprayer-Szene die stets identischen Symbole eines “Streetart-Künstlers”) “ACAB”, “OGB” […]