BPOL-FL: Gesuchter Schwede entgeht Haftstrafe

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt BAB 7 (ots) – Samstagmorgen gegen 00.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen schwedischen Mercedes Benz, der aus Dänemark kam. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 54-jährige Schwede mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. 

Die Bundespolizisten ließen sich natürlich auch den Führerschein zeigen. Dieser war gültig. 

Nach Zahlung der Geldstrafe ich Höhe von 840,23 Euro konnte der Mann seine Reise fortsetzen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Kampen kapern! Auch 2015: Die Linke veranstaltet Demo in Kampen gegen die Armut

0.0 00 (CIS-intern) – Schleswig-Holstein wird auch 2015 wieder in Kampen gegen die zunehmende Konzentration von Vermögen in den Händen weniger demonstrieren. Am 13.06.15 ab 15 Uhr soll der Strönwai in Kampen auf Sylt zu einem Walk of Shame in Gedenken an die wachsende Armut werden, um zugleich für eine […]