BPOL-FL: Gesuchter Dieb im Fernreisebus festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Heute Morgen um 01:45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten
einen aus Dänemark kommenden Fernreisebus auf der BAB 7 am ehemaligen Parkplatz
Handewitter Forst. Zwischen den ordnungsgemäß ausgewiesenen Reisenden saß auch
ein 38-jähriger Rumäne, der per Vollstreckungshaftbefehl einer
Staatsanwaltschaft wegen besonders schweren Falls des Diebstahls gesucht wurde.
Da er noch eine 6-monatige Haftstrafe zu verbüßen hatte, durfte er seinen
Reiseweg nicht fortsetzen und wurde durch die Beamten in die JVA eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4523217
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Kreis Schleswig-Flensburg - Polizeikontrolle in und um Kappeln, drei Autofahrer unter Drogeneinfluss

0.0 00 Kreis Schleswig-Flensburg (ots) – Am Montagnachmittag (17.02.2020), führte das Polizei Autobahn- und Bezirksrevier Nord, Fachdienst Schleswig, eine gemeinsame Verkehrskontrolle mit dem Polizeirevier Kappeln durch. In der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr waren insgesamt zehn Einsatzkräfte in den Bereichen Kappeln, Rabel, Gelting und Süderbrarup eingesetzt. Um die Mittagszeit […]