POL-FL: Nordfriesland – Achtung Haustürgeschäfte: betrügerische Handwerker

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Nordfriesland (ots) – Dienstagnachmittag, 07.04.15, alarmierten aufmerksame Anwohner die Polizei, nachdem Unbekannte an verschiedenen Haustüren auf Eiderstedt ihre Arbeitskraft anboten oder z.B. ihre Dienste als Scherenschleifer. Unter anderem kam es zu Meldungen aus Kating und dem Ort Welt.

Mittwoch, 08.04.15, hatte man an Haustüren in Hattstedt und in Enge-Sande Asphaltierungsarbeiten auf den Grundstücken angeboten.

Bislang kam es nicht zu Schäden. Die Anwohner waren sensibilisiert und gingen nicht auf die Angebote ein. Sie meldeten sich in dem Wissen, dass derartiges Verhalten oftmals in Verbindung mit Betrugstaten und Eigentumsdelikten steht. Diese immer ähnlichen Maschen, wobei man Dienstleistungen an Haustüren gegen Barzahlung anbot, werden in der Regel von reisenden Tätergruppen angewandt.

Im Anzeigenfall erlitten Gutgläubige dadurch Schaden, dass Arbeiten z.B. nicht fachgerecht ausgeführt oder zu überhöhten Preisen abgerechnet oder einfach nicht fertiggestellt wurden, sobald die Barzahlung eines hohen Bargeldbetrages erfolgte. Gelegentlich kam es in dem Zusammenhang auch zu Eigentumsdelikten.

Achtung: Schließen Sie keine Geschäfte auf der Straße oder an der Haustür ab! Seriöse Unternehmen bedrängen Sie nicht! Sprechen Sie zuvor mit Angehörigen, Freunde oder Nachbarn darüber, bevor Sie entsprechende Aufträge erteilen! Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die Polizei! Lassen Sie sich nicht bedrängen, nichts aufschwätzen, nicht ablenken.

Die Personen werden von den alarmierten Polizeibeamten kontrolliert, überprüft und bei Fällen ohne strafbaren Vorwurf aufgefordert, sich zu entfernen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Hasselberg (SL-FL) - Freitagmorgen: tödlicher Verkehrsunfall auf B199

0.0 00 Kappeln (ots) – Freitagmorgen, 10.04.15, gegen 05:40 Uhr, fuhr eine 56-jährige mit ihrem VW bei Hasselberg (SL-FL) an einer Kreuzung auf die B199 und übersah hier einen aus Richtung Kappeln in Richtung Flensburg fahrenden PKW. Es kam zur Kollision infolge dessen die 56-jährige lebensgefährliche Verletzungen erlitt, denen sie […]