BPOL-FL: Handewitt – Kontrolle Fernreisebus: Frau aus Venezuela mit gefälschtem Pass

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 01.45 Uhr Kontrolle eine
Streife der Bundespolizei die Insassen eines Fernreisebusses, der aus
Dänemark eingereist war. Bei der Kontrolle am Scandinavienpark in
Handewitt wurde bei einer Frau festgestellt, dass ihr vorgelegter
guatemaltekischer Unregelmäßigkeiten aufwiesen.

 

Die Bundespolizisten ermittelten, dass der Pass mit einem anderen
Lichtbild überklebt und das Gültigkeitsdatum verlängert wurde. 

Die 32-jährige Frau aus Venezuela muss mit einem Strafverfahren
wegen Urkundenfälschung rechnen. Der gefälschte Pass wurde
sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine
Sicherheitsleistung von 500,- Euro an. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Humptrup/Schafflund: Ermittlungen im Fall Nathalie M. - Bekleidungsstücke und Handy des Opfers gesucht - Hinweise erbeten

0.0 00 Humptrup/Schafflund (ots) – Im Todesermittlungsverfahren Nathalie M. aus Stadum gehen die Ermittler mit einem Aufruf an die Bevölkerung. Es werden Kleidungsstücke und Gegenstände gesucht, die Nathalie M. am Tage ihres Verschwindens getragen und bei sich gehabt haben müsste. Außerdem wird um Hinweise zu einem dunklen Golf gebeten.   […]