BPOL-FL: FL – Geräusche am vorbeifahrenden Güterzug? – Bundespolizei stoppt Zug

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Heute Vormittag meldete ein Bürger der Leitstelle der Bundespolizei Geräusche an einem vorbeifahrenden Güterzug.

Es wurde eine Streife entsandt und der Güterzug, der Richtung Dänemark unterwegs war, in Flensburg-Weiche gestoppt. Die Beamten und ein hinzugerufener Wagenmeister überprüften, ob von der Ladung (Stahlträger) eine Gefahr ausgeht.

Nach Überprüfung der Spanngute in Bezug auf die Ladungssicherheit, gab der Fachmann der Deutschen Bahn “grünes Licht” für die Weiterfahrt des Güterzuges.

Die Bundespolizei nimmt solche Hinweise ernst und überprüft, ob eine Gefahr für den Bahnverkehr oder Reisende in den Durchfahrtsbahnhöfen besteht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4630979 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Süderlügum - Zwei Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz kontrolliert

0.0 00 Süderlügum (ots) – Gestern Morgen kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen BMW X3 mit Anhänger in Süderlügum. Dabei stellten die Beamten fest, dass sowohl der PKW als auch der Anhänger zur Fahndung ausgeschrieben war. Es bestand kein Versicherungsschutz für das Gespann. Die Bundespolizisten untersagten dem 55-Jährigen die Weiterfahrt. […]