POL-FL: 14 Strandkörbe abgebrannt – Polizei sucht Zeugen!

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Westerland/Sylt (ots) – Am frühen Mittwochmorgen (27.05.20), gegen 2 Uhr, wurden am Badestrand Westerland, Höhe Strandübergang Käpt’n-Christiansen-Straße, insgesamt 14 Strandkörbe durch ein Feuer zerstört. Zwei weitere Strandkörbe wurden durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Ein Zeuge hatte bei einem frühen Spaziergang das Feuer entdeckt und die Feuerwehr und Polizei alarmiert. Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr zügig gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16000 Euro.

 

Nach den Löscharbeiten konnte festgestellt werden, dass acht der Strandkörbe von Unbekannten zuvor in einem Kreis aufgestellt wurden. Es wurde offensichtlich vor dem Brand dort Alkohol konsumiert. Entsprechende Flaschen, Dosen und Zigarettenreste wurden vor Ort festgestellt. Die Kriminalpolizei Sylt hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat am Dienstagabend eine Personengruppe am Westerländer Badestrand beobachtet, die in der “Strandkorb-Burg” gefeiert hat? 

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04651-70470 mit den ermittelnden Beamten in Verbindung zu setzen. Vielen Dank! 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4607330 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Ellund/FL - Bundespolizei verhaftet vier gesuchte Männer; gefälschtes Dokument sichergestellt

0.0 00 Ellund/Flensburg (ots) – Die Bundespolizei hat von gestern Abend bis heute Morgen im Rahmen der vorübergehend wiedereingeführten Grenzkontrollen vier Haftbefehle vollstrecken können. Gestern Abend gegen 19.00 Uhr wurde bei der Kontrolle eines Litauers in Ellund festgestellt, dass die Staatsanwaltschaft den 26-Jährigen mit Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung suchte. Er wurde […]