BPOL-FL: FL – Erneut zwei Verhaftungen durch die Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flemsburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15:00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen 44-jährigen Mann im Bahnhof Flensburg.

 

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung konnten die Beamten ermitteln, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. 

Eine Staatsanwaltschaft suchte den Polen, weil dieser mehrfach Diebstähle begangen hatte und nach seiner Verurteilung nicht auf die Ladung zum Haftantritt reagiert hatte.
Jetzt wurde er verhaftet und für die nächsten sieben Monate in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Heute Morgen gegen 04:15 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf einen Jungen aufmerksam, der mit dem Intercity aus Dänemark gekommen war. 

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass es sich um einen 16-Jährigen handelte.
Ein Amtsgericht hatte gegen den Jungen ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.
Der junge Syrer soll mehrfach Körperverletzungen begangen haben und war im Juni dieses Jahres nicht zur Hauptverhandlung erschienen. 

Jetzt wurde er verhaftet und nach richterlicher Vorführung bis zur nächsten Verhandlung in die JVA eingeliefert. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Drei Verhaftungen innerhalb von zwei Tagen

0.0 00 Flensburg (ots) – Gestern Abend kontrollierte eine Streife der Bundespolizei eine männliche Person im Flensburger Bahnhof. Da der Mann ausweislos war, überprüften die Beamten zunächst die Personalien, die er mündlich angegeben hatte. Demnach stand vor ihnen ein 42-Jähriger der per Haftbefehl eines Amtsgerichts gesucht wurde, da er vor […]