BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchte Betrügerin

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Klanxbüll (ots) – Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof in Klanxbüll (Kreis Nordfriesland) eine Frau. Sie konnte sich zwar ausweisen, aber die fahndungsmäßige Abfrage ergab einen Haftbefehl.

Die Staatsanwaltschaft Flensburg suchte die 53-Jährige. Sie war vom Amtsgericht Niebüll wegen Betruges verurteilt worden und hatte gegen die Bewährungsauflagen verstoßen. Sie war zum Strafantritt nicht erschienen.

Sie wurde durch die Bundepolizisten verhaftet und nach richterlicher Vorführung in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum/Schobüll, Rantrum - Mehrere Einbrüche übers Wochenende

0.0 00 Husum/Schobüll, Rantrum (ots) – Am vergangenen Wochenende kam es in Husum und Umgebung erneut zu mehreren Einbruchversuchen. So versuchten unbekannte Täter am frühen Sonnabendmorgen (16.01.2016, 03:15 Uhr) in ein Einfamilienhaus im Lenschweg in Husum/Schobüll über Hebeln an der Terrassentür in das Gebäude zu gelangen. Dies gelang jedoch nicht. […]