BPOL-FL: FL – Drei Verhaftungen innerhalb von zwei Tagen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg (ots) – Gestern Abend kontrollierte eine Streife der Bundespolizei eine männliche Person im Flensburger Bahnhof.
Da der Mann ausweislos war, überprüften die Beamten zunächst die Personalien, die er mündlich angegeben hatte.
Demnach stand vor ihnen ein 42-Jähriger der per Haftbefehl eines Amtsgerichts gesucht wurde, da er vor knapp einem Jahr der Hauptverhandlung ferngeblieben und seither unbekannten Aufenthalts war.
Nach richterlicher Vorführung wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

 

Erst gestern Morgen war ein 16-jähriger Syrer in Untersuchungshaft gekommen, nachdem ihn Bundespolizisten im Intercity aus Dänemark kontrolliert und festgenommen hatten. Auch er wurde per Haftbefehl gesucht, um gegen ihn die Hauptverhandlung wegen mehrfacher Körperverletzung durchzuführen. 

Bereits am Dienstag musste ein 44-jähriger Mann nach seiner Verhaftung durch die Bundespolizei für die nächsten sieben Monate ins Gefängnis. Er war zu seinem Haftantritt nach Verurteilung wegen mehrfachen Diebstahls nicht erschienen und daher zur Festnahme ausgeschrieben worden. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Weitere "Guitar Heroes out in the Field" Events in Joldelund

0.0 00 (CIS-intern) – Das Corona-Konforme neue „Out in the Field“ Konzept geht im September in die Verlängerung. Die Debüt-Veranstaltung im August 2 020 war auf Anhieb ausverkauft, so dass Bio-Bäcker Gerd Lorenzen in diesem Jahr gleich eine ganze Veranstaltungsreihe mit insgesamt fünf KonzertAbenden präsentiert. Drei „Guitar Heroes out in […]