BPOL-FL: FL – Bundespolizei hilft 34 Reisenden Richtung Dänemark mit Passersatz

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Flensburg (ots) – Auch an diesem Wochenende konnte die Bundespolizei in Flensburg wieder vielen Reisenden bei ihrer Fahrt in den Urlaub nach Dänemark weiterhelfen.

 

Oft stellen Bundesbürger erst kurz vor Urlaubsbeginn fest, dass ihr Personalausweis oder Reisepass abgelaufen ist. Zudem weisen dänische Polizisten nicht korrekt ausgewiesene Reisende an der Grenze zurück. 

In den letzten drei Tagen waren es allein 34 Reisende im Alter von 0 bis 46 Jahren denen die Bundespolizei durch Ausstellung eines gebührenpflichtigen Reiseausweises als Passersatz zur Weiterreise nach Skandinavien verholfen hat. Auch Kinder benötigen ab Geburt ein Reisedokument. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Tipps für eine gesunde Büroausstattung

0.0 00 (Werbung) – Die Büroausstattung wurde über viele Jahre hindurch bloß als Zweckmittel zur Leistungserfüllung gesehen. Mittlerweile erkennen immer mehr Manager, dass eine gesunde Büroausstattung (unter dem Aspekt, dass die Büromöbel nach ergonomischen Prinzipien ausgewählt werden) zu einer Produktivitätssteigerung der Mitarbeiter führt. Das haben zahlreiche wissenschaftliche Studien bewiesen. Nachdem […]