BPOL-FL: Ausweisloser Nigerianer mit Rauschgift im Schuh kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Vormittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen jungen Mann, der mit dem Zug aus Dänemark im Flensburger Bahnhof ankam. Der Mann konnte keine Ausweisdokumente vorweisen und wurde zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen.

Die Identität konnte mittels erkennungsdienstlicher Behandlung geklärt werden, es handelte sich um einen 25-jährigen Nigerianer. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten versteckt im Schuh zwei Tütchen Rauschgift. Das Marihuana wurde sichergestellt.

Der Mann muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und es Betäubungsmittelsgesetzes verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Leck: Katze ausgesetzt

0.0 00 Leck (ots) – Mittwochmorgen (13.12.17) wurde gegen 05:00 Uhr an der Ecke Wikinger Straße/Hyholmer Weg in Leck eine ausgesetzte Katze am Waldrand entdeckt. Es handelt sich um eine junge, schwarze Katze mit weißem Hals und Nasenbereich und weißen Pfoten. Sie saß in einer rosa/violettfarbenen Transportbox. Der Finder nahm […]