BPOL-FL: Fahrkartenkontrolle im Zug entzogen – Kontrolle Bundespolizei ignoriert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Samstagmorgen teilte der Zugbegleiter des
Regionalzuges von Bredstedt nach Husum Bundespolizisten mit, dass
sich ein junger Mann der Fahrkartenkontrolle entzogen hatte und
einfach weggegangen war.

Die Beamten konnten den Mann noch auf dem Bahnsteig im Bahnhof
Husum antreffen, dieser ignorierte jedoch die Weisungen der
Bundespolizisten und ging abermals weg. Die Beamten machten ihm klar,
dass er sich den polizeilichen Maßnahmen zu stellen habe.

Der 23-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen
Erschleichen von Leistungen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum/Eiderstedt: Ermittlungen nach mehreren Einbrüchen - Tataufklärung in Tetenbüll

0.0 00 Husum (ots) – Die Kriminalpolizei Husum ermittelt in drei Einbruchsfällen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer:04841 – 830 0: Am Sonntagmorgen (25.08.19), gegen 04:45 Uhr, versuchten unbekannte Täter in eine Tankstelle im Ortsteil Rödemis einzubrechen.Sie versuchten mit einem Feuerlöscher die Eingangstür einzuschlagen und beschädigten diese. In das […]