BPOL-FL: Drei Dänen mit Rauschgift und Messer kontrolliert

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Arenholz BAB 7 (ots) – Gestern Abend gegen 22.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnparkplatz Arenholz einen Richtung Dänemark fahrenden BMW. Der Fahrer wies sich mit einem dänischen Reisepass aus, die Mitfahrer hatten keine Papiere dabei.

Während der Kontrolle nahmen die Bundespolizisten Geruch von Rauschgift wahr. Bei der Durchsicht des Gepäcks wurde hinter dem Fahrersitz ein Einhandmesser gefunden. Bei einem Insassen wurden fünf Gramm Marihuana gefunden.

Das Rauschgift und das Messer wurden sichergestellt. Zwei der Dänen im Alter von 31 und 32 Jahren müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie des Betäubungsmittelgesetzes verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Betrunkener Mann im Zug - Einsatz von Landes- und Bundespolizei

0.0 00 Westerland (ots) – Heute Nachmittag wurde die Bundespolizei von der Zugbegleiterin eines Zuges der Regionalbahn SH über einen Mann informiert, den sie auf der Fahrt nach Westerland nicht wach bekam. Bei Eintreffen des Zuges im Bahnhof standen Beamte der Bundespolizei und des Polizeireviers Westerland schon auf dem Bahnsteig. […]