BPOL-FL: Bundespolizisten wecken betrunkenen Mann in Zugtoilette

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Sonntagmorgen gegen 00.45 uhr wurde eine Streife der
Bundespolizei von der Leitstelle nach Husum beordert. Bahnmitarbeiter
hatten in einem Zug in der Abstellgruppe einen Mann in der
Zugtoilette entdeckt. Die Beamten nahmen sich dem Sachverhalt an und
konnten den Mann auch in dem abgestellten Zug antreffen. Der Mann
wirkte stark alkoholisiert und mussten von den Bundespolizisten
geweckt werden.

Er wurde aus dem Zug geholt und zum Bahnhof gebracht. Nach
Kontaktaufnahme mit einem Verwandten wurde der 24-Jährige in ein Taxi
nach Bredstedt gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kontrollen am Bahnhof: Acht unerlaubte Einreisen

0.0 00 Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen aus Dänemark wieder Personen festgestellt, die ausweislos waren oder nicht die erforderlichen Einreisedokumente vorweisen konnten. Bei diesen Kontrollen am Bahnhof wurden insgesamt 8 Personen festgestellt. Die Männer wurden zwecks Feststellung der Identität […]