BPOL-FL: Bundespolizei stellt Brombeerpflücker im Gleisbereich fest

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Breklum (ots) – Am Mittwochmorgen erhielt eine Streife der Bredstedter Bundespolizei über die Notfallleitstelle der deutschen Bahn den Hinweis, dass sich im Bereich der Ortschaft Breklum eine Person im Gleisbereich aufhält.

Die Beamten eilten zum besagten Punkt und trafen tatsächlich einen ortsansässigen 36 jährigen Mann im Bereich der Gleise an. Dieser pflückte Brombeeren von einem direkt an den Gleisen liegendem Strauch. Er war sich nicht darüber bewusst, dass er sich in Lebensgefahr begeben hatte.

Der Mann wurde von den Beamten aus dem Gleisbereich gebracht, mündlich verwarnt und über die Gefahren seines Handelns belehrt.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin hin, dass das Betreten des Gleisbereiches verboten ist. Es findet ständig, auch außerfahrplanmäßiger, Zugverkehr statt. Die Züge fahren auf der Strecke mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h. Wenn man den Zug hört, könnte es bereits zu spät sein. Es besteht Lebensgefahr.

Sollte der Lokführer deswegen eine Schnellbremsung einleiten müssen, besteht sogar der Verdacht einer Straftat.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0160 / 8946178 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Multimar Wattforum gut gewappnet für den Brandfall

0.0 00 (CIS-intern) – Hohe Flammen schlagen aus einem Mülleimer im Multimar Wattforum. Eine Mitarbeiterin greift entschlossen zum Feuerlöscher und erstickt die Flammen binnen Sekunden. Feueralarm im Nationalpark-Zentrum?! Nein, eine Brandschutzübung für die Mitarbeiter der großen Wattenmeer-Erlebniseinrichtung in Tönning. Das Feuer in der Papierkorbattrappe ist gewollt und das Löschen ein […]